FF Weißkirchen Topinfo

FF Weißkirchen: Stärkste Jugendgruppe

Die Freiwillige Feuerwehr Weißkirchen hielt am vergangenen Samstag im Panthersaal ihre diesjährige Wehrversammlung ab. Diese gab sehr gut Einblick in das Leben einer Wehr, welche nicht nur mannschaftlich stark und geschlossen ist und auch einsatzmäßig sehr gefordert war, sondern mit 20 Jugendlichen auch landesweit zu den Feuerwehren mit den stärksten Jugendgruppen zählt.

2017 gab es für die FF Weißkirchen mehr Einsätze als im Vorjahr (70 gegenüber 62). Zu 21 Bränden, davon zwei Großbränden, und 49 technischen Einsätzen, rückte die Feuerwehr aus. Immer mehr wird die Obdacher Bundesstraße B78 zum Einsatzort, die Verkehrsunfälle nahmen stark zu, auch zwei Todesopfer waren zu beklagen.
Der Freizeitaufwand mit 9.790 Stunden lag im Schnitt der vergangenen Jahre, was auf vermehrte Ausbildung und die Teilnahme an Bewerben zurückzuführen ist.

Den Tätigkeitsbericht brachte Kommandant HBI Jakob Führer, es wurde aber auch ein schriftlicher Leistungsbericht aufgelegt, der die wesentlichsten Aktivitäten der Wehr beinhaltet. 
Angelobt wurden die beiden „Quereinsteiger“ Christian Bucher und Martin Feeberger, befördert zum Löschmeister wurden Michael Papst, Bernhard Schusser und Karl Traußnig, während Theresa Staubmann zum Hauptfeuerwehrmann aufstieg.

Die Jugend, die in zwei Gruppen ausgebildet wird, stellte sich den Anwesenden vor. 12 Mitglieder, davon acht Jugendliche, absolvierten die Ausbildung zum Rettungsschwimmer bzw. Helfer, ihnen wurden die Abzeichen dafür überreicht.

An Ehrengästen konnten u.a. LAbg. Gabi Kolar, GK Helmut Grangl, OBR Harald Schaden und ABI Reinhold Staubmann seitens des Bereiches, sowie AI Andreas Tafeit von der Polizei begrüßt werden.


HBM d.V. Gerhard Freigaßner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo