Heurigenfest

Rauchmelder – Kleine Lebensretter

80% aller Brandopfer sterben nicht durch die Flammen sondern durch Rauchgase.
Im Schlaf kann der Geruch nicht wahrgenommen werden, somit reichen schon wenige Atemzüge im hochgiftigen Brandrauch für eine Bewusstlosigkeit und den sicheren Tod.


Jährlich sterben in Österreich rund 50 Personen an der direkten Folge eines Brandes. Doch mehr als die Hälfte dieser Personen könnten durch einen Heimrauchmelder und dessen Alarm gerettet werden.


Optische Rauchmelder erkennen bereits im Anfangsstadium Rauchgase und geben einen lauten Ton von sich. Dadurch werden Hausbewohner zu einem Zeitpunkt gewarnt, in welchem eine relativ gefahrlose Flucht noch möglich ist.

Wenn es brennt haben Sie aber nur durchschnittlich 4 Minuten Zeit, die Wohnung zu verlassen und eine Rauchgasvergiftung kann nach ca. 2 Minuten bereits tödlich sein!

Die Gefahren lauern im Alltag durch elektrische Geräte (z.B. Fernseher oder Kühlschrank können überhitzen), durch abgebrannte Kerzen, Adventkränze oder heiße Asche, die achtlos in den Müll entsorgt wird.

Das Anbringen eines Heimrauchmelders ist sehr einfach und kostengünstig. Die Preise variieren meistens zwischen 10 € und 50 €. Zu erwerben sind diese bei Fachhändlern für Brandschutz, bei Elektrohändlern und in Baumärkten. Die Melder werden durch eine Batterie betrieben und sind damit auch bei Stromausfällen aktiv. Der Rauchmelder sollte immer in der Mitte des Raumes an der Decke montiert werden.

 

Empfehlungen der Feuerwehr Weißkirchen:

  •     Mindestens ein Rauchmelder pro Wohnung als Schutz zwischen Wohn- und Schlafbereich
  •     Besser ein Rauchmelder vor jedem Schlafbereich
  •     Rauchmelder im Treppenhaus (Fluchtwege)
  •     Von Wänden und Einbaumöbeln Mindestabstand von 50cm beachten


Es gibt einige Punkte, welche beim Kauf beachtet werden sollten:

  •     Akustisches Signal bei fälligem Batteriewechsel
  •     Ein vorhandener Testknopf, um jederzeit die Funktionstüchtigkeit überprüfen zu können
  •     Keine radioaktiven Materialien verbaut
  •     Hinweis auf die international standardisierten Normen
  •     Garantiehinweis

 

 

NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo