Heurigenfest

Verhalten im Brandfall


1.    Alarmieren

  • Brandmeldung geht vor Brandbekämpfung!
  • Feuerwehr Notruf 122 wählen und melden
  • Beantworten Sie bitte alle Fragen, die Ihnen am Telefon gestellt werden so genau wie möglich!
  • Melden Sie jeden noch so kleinen Entstehungsbrand unverzüglich der Feuerwehr, denn er kann sich schnell zu einem größeren Brand ausweiten.

2.    Retten

  • Rettung geht vor Brandbekämpfung!
  • Betroffene, verletzte oder behinderte Personen in Sicherheit bringen
  • Gefährdete Personen unbedingt warnen
  • Aufzüge nicht benützen - Sie könnten durch Stromausfall stecken bleiben  -  Erstickungsgefahr!
  • Personen, deren Kleidung in Brand geraten ist, nicht fortlaufen lassen. Brennende Kleidung mit Hilfe von anderen Kleidungsstücken oder durch Wälzen des Verletzten am Boden ersticken.

3.    Löschen

  • Schließen Sie sämtliche Türen durch die Sie kommen, aber sperren Sie die Türen keinesfalls ab! Damit verhindern Sie, dass sich der Brandrauch im gesamten Gebäude ausbreitet.
  • Wenn möglich können Sie versuchen den Brand selbst zu bekämpfen. Verwenden Sie die vorhandenen Löschmittel wie zum Beispiel Feuerlöscher oder Wandhydranten.
  • Wenn mehrere Feuerlöscher vorhanden sind, verwenden Sie diese nach Möglichkeit gleichzeitig.
  • Achten Sie beim Löschversuch aber steht’s darauf, sich selbst nicht durch Flammen oder giftigen Brandrauch zu gefährden.
  • Verwendete Feuerlöscher müssen nach Verwendung umgehend neu befüllt und überprüft werden.


Wenn die Feuerwehr eintrifft, weisen Sie diese ein. Hier gilt es nicht nur auf noch zu rettende Personen, sondern auch auf mögliche Gefahren, wie zum Beispiel Gasflaschen und dergleichen hinzuweisen. Den Anweisungen der Feuerwehr ist unbedingt Folge zu leisten.

 

 

NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo