FF Weißkirchen Topinfo

Nachruf Dr. Mlaker Alexander

Der beliebte Arzt wurde im Jahre 1954 geboren und stammt aus Tirol. Durch seine Heirat mit der Amtsärztin Dr. Ursula Mlaker kam er ins Murtal, was auch seine neue Heimat geworden war. Tochter Julia und Sohn Georg entstammen dieser Ehe, beide Kinder üben auch ärztliche Berufe aus. 
Fohnsdorf war sein erster Dienstort, ehe er aber mit 1. Oktober 1981 nach Weißkirchen übersiedelte und in einer prekären Situation (beide bisherigen Weißkirchner Ärzte hatten aufgehört) hier seine Ordination eröffnete und so für ein Einzugsgebiet von rund 5.000 Einwohnern die ärztliche Versorgung wieder ermöglichte.
Ab April 1983 stand mit Dr. Peter Topolovec ein zweiter Arzt für Weißkirchen zur Verfügung und es herrschte wieder Normalität auf diesem Gebiet. Bis zum 31. März 2020 führte Dr. Alexander Mlaker die Praxis und ging mit 1. April in Pension. Seither ist diese Stelle mit seiner Nachfolgerin Dr. Mariella Reichsthaler besetzt.
In seiner 39-jährigen Dienstzeit wirkte der Verstorbene auch als Distriktsarzt, Schularzt und Feuerwehrarzt. Von der Feuerwehr Weißkirchen wurde Dr. Mlaker für seine Verdienste zum Ehrenfeuerwehrarzt ernannt.
Dr. Alexander Mlaker genoss in der Bevölkerung großes Ansehen, was für große Betroffenheit über den frühen und plötzlichen Tod des Mediziners vergangenen Sonntag sorgt.

 

HBM d.V. Gerhard Freigaßner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo