FF Weißkirchen Topinfo

Sepp Steinbergers letzter Weg

Am vergangenen Samstag, dem 25. November, wurde am Weißkirchner Ortsfriedhof unter großer Anteilnahme der Bevölkerung unser aktives Mitglied, HFM Sepp Steinberger, zu Grabe getragen. 

Sepp gehörte der Feuerwehr Weißkirchen seit 2004 an, aber auch schon einige Jahre zuvor, als Sohn Andreas in die Jugend eingetreten war, begleitete er die damalige Jugend mit seinem Fotoapparat. Als begeisterter Hobbyfotograf war nicht nur die Feuerwehr sein einziges Betätigungsfeld, auch Aufnahmen in der Natur sowie im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde gehörten zu seinen Spezialitäten. 
Seine fotografische Geschicklichkeit brachte er weiters beim Verein Apfelberger Adventsingen ein, dem er als Vorstandsmitglied angehörte. 
Nicht zuletzt entdeckte Sepp seine Liebe zur Geschichte der Heimat, dem Sammeln alter Fotos und dem Aufbau eines historischen Archivs widmete er viel Zeit. Dieses Interesse für die Heimat kommt auch in mehreren Büchern zum Ausdruck, die er gemeinsam mit Gerhard Freigaßner mitgestaltet und herausgebracht hatte. Die Kamera begleitete ihn stets, immer auch auf die Ethik achtend, wusste er mit den Bildern so umzugehen, dass sie den Menschen in erster Linie Freude bereiteten.

Das Mitgefühl gebührt seiner Frau Ingrid und den beiden erwachsenen Kindern Anke und Andreas. Die kirchlichen Trauerfeierlichkeiten leitete Pfarrer Gerald Wimmer, seine Worte des Trostes und des Dankes beschrieben den Verstorbenen ebenso treffend wie die Nachrufe von Bgm. Ewald Peer, Oberbrandrat Harald Schaden und Apfelberg-Obmann Franz Waldauer.

 

HBM d.V. Gerhard Freigaßner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo