FF Weißkirchen Topinfo

Blitz legte Hochspannungsverteiler und Weißkirchens Stromversorgung lahm

Am Samstag, den 1. September kam es nach 11.00 Uhr zu einem folgenschweren Blitzschlag. Es herrschte Regenwetter, aber dass sich kurzzeitig ein Gewitter darunter mischte, war wohl eine Besonderheit. Ein Blitz schlug in die Hochspannungsverteilung eines größeren Betriebes in Weißkirchen ein. Infolge dieses Ereignisses fiel im Markt Weißkirchen der Strom aus.

Das Energieversorgungsunternehmen Energie-Steiermark machte sich sofort auf die Fehlersuche. Am frühen Nachmittag bemerkten aber Mitarbeiter des betroffenen Betriebes Rauch aus dem Verteilerraum aufsteigen und alarmierten sofort die Feuerwehr. Über die Leitzentrale in Lebring wurden die Wehren Weißkirchen und Baierdorf zum Einsatzort gerufen. Über Anleitung der Mitarbeiter des E-Unternehmens drangen die Einsatzkräfte in den Verteilerraum vor. Die Löscharbeiten gestalteten sich sehr schwierig, konnten aber schließlich erfolgreich beendet werden. Die Wucht der Zerstörung war sehr gewaltig. Während der Markt bis zum Abend wieder ans Netz angeschlossen werden konnte, wird die Behebung des Schadens im Betrieb einige Tage dauern.

HBM d.V. Gerhard Freigaßner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo