FF Weißkirchen Topinfo

Waldbrand verhindert

Ein Jäger hatte am späteren Abend des 27. Mai beim Nachhause Gehen ein Glutnest gesehen und daraufhin sofort die Feuerwehr alarmiert. Ort des Geschehens war ein steiles Jungwaldgelände nahe der ehemaligen Bergstation des Reitingerliftes in der KG Reisstraße der Marktgemeinde Weißkirchen.

Trockenes Material dürfte sich entzündet haben und dieser Vorfall hätte sich ziemlich sicher zu einem ordentlichen Waldbrand entwickeln können. Die Feuerwehr Weißkirchen war unter der Einsatzleitung von HBI Jakob Führer mit 32 Mann sofort zur Stelle, löschte die Glut und breitete das brennende Material auseinander um sicher zu gehen, dass keine neuerliche Entzündung mehr stattfinden kann.

Der Aufmerksamkeit des Jägers und dem sofortigen Einsatz der Feuerwehr zum Dank konnte somit großer Schaden vermieden werden.
 

HBM d.V. Gerhard Freigaßner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo