FF Weißkirchen Topinfo

Feuerwehr-Großalarm beim Sägewerk

Im südlichen Bereich der Holzindustrie Pabst in Kathal wurde in einem Sägespänesilo am Dienstag um ca. 20 Uhr vom zufällig auf der B78 vorbeifahrenden Obdacher Bürgermeister Peter Bacher bemerkt, dass Rauch aus diesem Silo aufsteigt. Neben der zuständigen Feuerwehr Obdach wurden wegen der sehr sensiblen und „brandgefährlichen“ Umgebung des gesamten Werksgeländes sofort weitere Feuerwehren mitalarmiert – Baierdorf, Judenburg, Reichenfels, Weißkirchen und Zeltweg. Mit 16 Fahrzeugen und 86 Feuerwehrkräften stand ein großes Aufgebot bereit, um eine Brandausbreitung zu verhindern, bzw. den Brand zu löschen.


Unter der Einsatzleitung des Obdacher Kommandanten HBI Ewald Leitner wurde sofort die Lage erkundet. Mittels Wärmebildkamera und der Judenburger Drehleiter war klar, dass nur der Inhalt einer der beiden Silos in Brand geraten war. 
Es dauerte dann aber doch länger, die immer wieder aufflackernden Flammen zu bekämpfen. Danach war es aber notwendig, den kompletten Silo, der rund zu einem Drittel voll war, komplett auszuräumen. Erst um ca. 3 Uhr früh war kein Material mehr im Silo und es konnte endgültig „Brand aus“ gegeben werden.
Anwesend bei diesem letztlich glimpflich ausgegangenen Einsatz waren auch OBR Harald Schaden, die Polizei und die Rettung.

HBM d.V. Gerhard Freigaßner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo