FF Weißkirchen Topinfo

Einsatzübung bei Maschinenbau Starchl

Die Firma Starchl in Eppenstein war der Ort einer Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr Weißkirchen am 25. Juni 2007.

Annahme war eine Explosion in der Produktionshalle mit starker Rauchentwicklung, sowie die Unsicherheit, welch große Gefahr von hier gelagerten Gasen und gefährlichen Stoffen ausgeht. Weiters war noch ein Arbeiter in der Halle bei einer umgestürzten Maschine eingeklemmt.

Übungsleiter BM Karl Irregger schickte einen Atemschutztrupp in die verqualmte Halle hinein, sie drangen mit Löschwasser vor und suchten mit der erstmals zum Einsatz gekommenen Wärmebildkamera den Vermissten. Weitere Tätigkeiten der Übungsteilnehmer waren die Herstellung eines Wasserbezuges vom Granitzenbach her, das Schützen der Nachbarobjekte mittels aufgestelltem Hydroschild sowie die Befreiung der Halle vom starken Rauch.

Kommandant ABI Reinhold Staubmann war der 'kritische' Übungsbeobachter und er konnte bei der Schlussbesprechung seinen Mannen ein großes Lob für das souveräne Meistern der vielseitigen und schwierigen Aufgaben aussprechen.

Gedankt wurde auch der Familie Starchl für das Zurverfügungstellen ihres Betriebsgeländes.

 

BM d.V. Gerhard Freigassner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo