FF Weißkirchen Topinfo

Wir waren bei der Abschnittsübung dabei

Ein Verkehrsunfall, in den fünf PKW´s verwickelt mit zehn eingeklemmten Personen verwickelt waren, war die Annahme einer groß angelegten Übung der Feuerwehren des Abschnittes 1 des Bereiches Judenburg am vergangenen Samstag in der Kaserne in Zeltweg.

Vorbereitet hatten diese Übung HBI Harald Schaden und OBI Christoph Quinz von der Stadtfeuerwehr Zeltweg, sie hatten auch die Übungsleitung inne. Uwe Wintschnig von der Flughafen-Feuerwehr und Abschnittskommandant ABI Reinhold Staubmann fungierten als Übungsbeobachter.

Die einzelnen Feuerwehren des Abschnittes hatten die Aufgabe, bei der Bergung der Verunfallten und dem Freimachen der Straßen die zuständige Wehr zu unterstützen und in gebotener Raschheit die Verletzten dem Roten Kreuz zu übergeben. Auch auf den richtigen Brandschutz während dieser Arbeiten wurde großer Wert gelegt. Innerhalb kurzer Zeit waren alle Aufgaben sehr professionell erledigt, die Feuerwehren hatten den ihnen gestellten Auftrag mustergültig gemeistert. 

In der Schlussbesprechung zeigte sich der Abschnittschef von den Leistungen der Wehren beeindruckt.
Abgeschlossen wurde diese Großübung mit einem Zusammentreffen im Rüsthaus Zeltweg, wo fürs leibliche Wohl gesorgt war. 

Teilnehmer waren die Freiwilligen Feuerwehren Baierdorf, Farrach, Judenburg-Stadt, Obdach, Weißkirchen und Zeltweg-Stadt sowie die Flughafen-Feuerwehr des Bundesheeres. Insgesamt waren rund 80 Feuerwehrmitglieder und 12 Fahrzeuge eingesetzt.


BM d.V. Gerhard Freigassner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo