FF Weißkirchen Topinfo

Zwei neue Autos für FF Weißkirchen

Eine Autoübergabe sozusagen im 'Doppelpack' gab es am vergangenen Wochenende bei der Freiwilligen Feuerwehr Weißkirchen:

Im 120. Jahr ihres Bestehens bekam die 74 Mitglieder starke Wehr ein neues Rüstfahrzeug sowie auch ein Mannschaftstransportfahrzeug. Die Übergabe erfolgte im Rahmen eines bestens besuchten Zwei-Tage-Feuerwehrfestes in Weißkirchen.

Beide neuen Fahrzeuge sind als Ersatz für bisher 24 bzw. 19 Jahre im Dienst gestandene Autos angeschafft worden, welche aus Altersgründen ausgeschieden worden sind.

Dem Freudentag der Übergabe ging eine vielmonatige Vorbereitungszeit voraus, nun hat man aber 'maßgeschneiderte' Fahrzeuge für die Einsatzanforderungen der Wehr. Mehrere Mitglieder brachten sich in diese Nachbeschaffung mit ihrem Wissen und viel Engagement ein, wie überhaupt die Feuerwehr Weißkirchen unter ihrem Chef ABI Reinhold Staubmann eine sehr professionelle und kameradschaftlich bestens 'zusammen-geschweißte' Partie ist.

Bgm. Ewald Peer bezifferte die Kosten des neuen Rüstfahrzeuges, eines RENAULT 14 Tonners mit 255.000 Euro und des neuen Mannschaftstransportfahrzeuges VW mit 55.000 Euro. Die Hauptlast dieser Anschaffung tragen die Löschverbandsgemeinden Weißkirchen, Eppenstein und Reisstraße. Seitens des Landes Steiermark gab es großzügige Förderungen und auch der Erlös der Altautos wurde dafür aufgewendet.

Geliefert wurden die neuen Autos vom Kärntner Feuerwehrfahrzeugaufbauer Nusser in Feldkirchen. Mit dieser Großinvestition steht bei der FF Weißkirchen nur noch ein 'Oldtimer' in Betrieb – der Tankwagen, dessen Erneuerung in rund drei Jahren aber bereits geplant ist.

Der Festakt wurde mit einem Gedicht und einem lustigen Sketch über die Beschaffung umrahmt, aber auch einige Ehrungen und Auszeichnungen wurden überreicht: An LM Thomas Schultermandl und BM Jakob Führer wurde das Verdienstzeichen 3. Stufe des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark verliehen, Kommandant ABI Reinhold Staubmann erhielt das Verdienstkreuz in Bronze vom Land Steiermark und an Bgm. Ewald Peer wurde die höchste Auszeichnung des Feuerwehrwesens an zivile Personen, die 'Floriani-Plakette', überreicht.

Zahlreiche Ehrengäste, u.a. Landesfeuerwehr-Kommandant LBD Albert Kern, LAbg. Gabi Kolar, LAbg. Wolfgang Kasic, die Bgm. Ewald Peer, Helmut Maurer und Ing. Georg Hofbauer, BH-Stv. Mag. Peter Plöbst, Bez.-Kdt. OBR Friedrich Quinz, DI Nikolaus Auersböck und Ing. Peter Hubmann von der Firma Naintsch, Vertreter vom Roten Kreuz und der Bergrettung, sowie Abordnungen vieler Feuerwehren sind zum Festakt nach Weißkirchen gekommen.

Für die musikalische Umrahmung sorgten der Musikverein Weißkirchen (Ltg. Kpm.-Stv. Andreas Liebminger) und der Chor der Hauptschule Weißkirchen unter Karin Sonnleitner. Zur Abendunterhaltung spielte die Musikgruppe 'Van Zirben'.

Am Sonntag wurden nach der Florianimesse die beiden neuen Autos von Pfarrer Feuerwehrkurat Mag. Johannes Baier gesegnet.

BM d.V. Gerhard Freigassner

 

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo