FF Weißkirchen Topinfo

FF Weißkirchen: Bilanz einer schlagkräftigen Feuerwehr

Am 6. März trat die Freiwillige Feuerwehr Weißkirchen zu ihrer diesjährigen Wehrversammlung im Eppensteiner Dorfsaal zusammen.

Ständige Ausbildung, ein hoher Mannschaftsstand mit hervorragender Motivation und bester Kameradschaft – das sind die Kennzeichen der Feuerwehr Weißkirchen.

Die Ehrengäste, die dieser Versammlung beiwohnten meinten danach, dass solch eine Professionalität bei einer freiwilligen Einsatzorganisation wohl nicht selbstverständlich sei.

2009 war für die FF Weißkirchen einsatzmäßig ein eher ruhiges Jahr, 8 Brände (inklusive der nachbarlichen Hilfeleistungen) und 48 technische Hilfeleistungen weist die Einsatzstatistik aus. Das Katastrophenjahr 2009 hat den Weißkirchner Löschbereich weitestgehend verschont, ein großes Hochwasser-Ereignis entspannte sich sprichwörtlich '1 vor 12'. Mit einem Freizeitaufwand von insgesamt 11.532 Stunden (2008: 15.507) ist aber jedes Mitglied (55 Aktive und 7 Jugendliche) demnach im Jahresschnitt beinahe 5 Arbeitswochen unentgeltlich im Dienste der Feuerwehr gestanden.

Den Tätigkeitsbericht in Form einer anschaulichen Power-Point-Präsentation brachten Kommandant ABI Reinhold Staubmann und sein Stellvertreter OBI Alexander Sterlinger gemeinsam. Es wurde aber auch ein schriftlicher Leistungsbericht aufgelegt, der die wesentlichsten Aktivitäten der Wehr beinhaltet.

Von der Jugend wurde Peter Konrad zum 'Feuerwehrmann' angelobt, weiters sprach der 'Quereinsteiger' Thomas Mather die Angelobungsformel. Befördert wurden Karl-Heinz Freigaßner, Peter Pirker und Andreas Steinberger (dieser als neuer Jugendwart) zu Löschmeistern, sowie Martin Geier, Michael Kern und Gernot Rabensteiner zu Hauptfeuerwehrmännern. Markus Freigaßner, Benjamin Hammerle, Gerald Liebminger, Franz Öffel, Manuel Rinder, Karl Schopf, Florian Staubmann, Josef Steinberger, Stefan Stuhlfarrer und Stefan Waldauer wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert. LM Mario Leitner übergibt die Jugend an Andreas Steinberger und wird nun neuer Sanitätsbeauftragter.

Mit der Medaille für 25 Jahre Feuerwehr-Zugehörigkeit wurden ABI Reinhold Staubmann, OBI Alexander Sterlinger, BM Karl Irregger, OLM Reinhard Waldauer und LM Peter Starchl ausgezeichnet. Das Verdienstzeichen 3. Stufe konnte an LM Johann Reiter und LM Alois-Josef Monschein verliehen werden. OBI Lorenz Papst wurde für sein langjährige Ausschusstätigkeit bedankt und LM Herwig Laßnig freute sich über seine Ernennung zum Ehrenoberlöschmeister.

In ihren Grußworten äußerten sich die Ehrengäste (LAbg. Gabi Kolar, Vzbgm. Elfi Penz, Bez.-Kdt.-Stv. BR Karl Krenn und Bezirksjugendbeauftragter OBI Josef Reif sehr anerkennend über die Leistungen der Wehr – eine 'Sichere Region Weißkirchen' ist bei einer solchen Feuerwehr wohl kein leeres Schlagwort, so der Tenor.

BM d.V. Gerhard Freigassner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo