FF Weißkirchen Topinfo

Wechsel im Kommando

Der vergangene Samstag war für die Freiwillige Feuerwehr Weißkirchen ein Tag, an dem drei Termine in einem auf dem Programm standen: Die Wehrversammlung mit anschließender Neuwahl (an sich ist 2012 das Wahljahr für die Ortskommanden, aber die Wahl bereits ab 1. November möglich) sowie die gesellige Adventfeier.

Für die 53 Aktiven und 6 Ehrendienstgrade (nebst 11 Jugendlichen) war die Wahl eine klare Sache: Während sich Kommandant ABI Reinhold Staubmann der Wiederwahl stellte, trat sein Stellvertreter Alexander Sterlinger nicht mehr an. 'Er scheide im besten Einvernehmen, er wolle einfach einem Jüngeren Platz machen', so seine Begründung. Ihm wurde am Schluss der Versammlung gebührend für seine 12 Jahre an der Spitze gedankt.

Für die Nachfolge stellte sich der Kfz-Mechanikermeister BM Jakob Führer zur Verfügung, er wurde nahezu einstimmig zum neuen 'Oberbrandinspektor' gewählt, wie übrigens auch Reinhold Staubmann als Kommandant. Dass die Feuerwehr Weißkirchen überaus erfolgreich an einem Strang zieht und sich als Team versteht, bestätigt auch dieses Wahlergebnis.

Ständige Ausbildung, ein hoher Mannschaftsstand und erstklassige Kameradschaft sowie Motivation – das sind die Charakteristika der Feuerwehr Weißkirchen. Die Ehrengäste, die dieser Versammlung beiwohnten meinten danach, dass dieses hohe Niveau und die Professionalität bei einer freiwilligen Einsatzorganisation wohl nicht selbstverständlich sind.

2011 war für die FF Weißkirchen einsatzmäßig zwar ein etwas ruhigeres Jahr, 9 Brände (überwiegend Großbrände in der Nachbarschaft) und 53 technische Hilfeleistungen (hervorgehoben sei der Hochwassereinsatz in Oberwölz) weist die Einsatzstatistik aus. Mit einem Freizeitaufwand von insgesamt 10.681 Stunden ist aber jedes aktive Mitglied demnach im Jahresschnitt über fünf Arbeitswochen unentgeltlich im Dienste der Öffentlichkeit gestanden.

Kommandant ABI Reinhold Staubmann und OBI Alexander Sterlinger brachten ihren Tätigkeitsbericht in Form einer modernen Power-Point-Präsentationen.

Dominik Öffel wurde angelobt, befördert wurde Franz Öffel zum Oberfeuerwehrmann. Reinhard Waldauer wurde für seine langjährige Mitarbeit im Ausschuss geehrt, OBI Alexander Sterlinger mit der Bewerterspange ausgezeichnet und VS-Dir. Mag. Klaus Raffold die Medaille für verdienstvolle Zusammenarbeit verliehen. Für seine 50-jährige Wehrzugehörigkeit wurde EBM Rudolf Polster geehrt, LM Manfred Hatz wurde das Verdienstzeichen 2. Stufe und LM Thomas Rechberger das VZ 3. Stufe überreicht.

Aus Mitteln der Mannschaftskassa wurden für alle Aktiven neue Einsatzhelme gekauft und bei dieser Versammlung offiziell übergeben. Zu Floriani 2012 steht dann die Indienststellung des neuen Tanklöschfahrzeuges am Programm, womit dann der Fuhrpark der Wehr komplett erneuert sein wird.

In ihren Grußworten äußerten sich die Ehrengäste (LAbg. Gabi Kolar, LAbg. Peter Rieser, Bgm. Ewald Peer und Bez.-Kdt.-Stv. BR Karl Krenn) sehr anerkennend über die Leistungen der Wehr und deren sehr hohen Stellenwert im Feuerwehrwesen der Region.

 BM d.V. Gerhard Freigassner

 

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo