FF Weißkirchen Topinfo

Eisstoß-Einsatz

Zu einem Eisstoß kommt es gewöhnlich dann, wenn ein Bach zugefroren ist und ein Warmwettereinbruch für Bewegung am Gewässer sorgt.

Am 2. Jänner kam es am Granitzenbach aber zu einem unerklärlichen Eisstoß. Mitten in einer andauernden Kälteperiode brach das Eis und sorgte bei einigen Bachanrainern für Angst. Die Feuerwehr Weißkirchen wurde alarmiert, der Eisstoß war schon vorüber und die Aufgabe der ausgerückten Einsatzkräfte war es, mitgerissene Bäume aus dem Bach zu entfernen.

Auch Fische hat es an die Ufer geworfen, die noch lebenden wurden wieder in den Bach gesetzt.

BM d.V. Gerhard Freigassner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo