FF Weißkirchen Topinfo

Eppenstein: Waldbrand verhindert

In der Nacht von Samstag auf den 1. Adventsonntag kam es in einer Wochenendhütte in Hintersieding im Gemeindegebiet von Eppenstein aus ungeklärter Ursache zu einem Brand, der dieses Gebäude bis auf die Grundmauern einäscherte.

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte die Gefahr eines Wald- und Wiesenbrandes verhindert werden, denn die Hütte stand ja am Waldrand in mittlerer Höhenlage. Von der Brandstätte aus loderten immer wieder Glutnester auf, dazu kam stärkerer Wind, was dazu führte, dass die Einsatzkräfte fast 10 Stunden vor Ort waren.

Die Freiwillige Feuerwehr Weißkirchen unter der Einsatzleitung von ABI Reinhold Staubmann war dann bereits binnen weniger Minuten mit 24 Mann und vier Fahrzeugen am Einsatzort und begann sofort mit den Löscharbeiten.

Wegen des Ausmaßes des Brandes und dem Fehlen natürlicher Wasserentnahmestellen in unmittelbarer Nähe wurden die Tanklöschfahrzeuge der Nachbarwehren Baierdorf und Obdach angefordert.

Das Löschwasser musste aus dem Ort Eppenstein herantransportiert werden, und um die Effizienz zu erhöhen, kam auch ein sogenanntes Netzmittel, das mit geringen Wassermengen eine größere Löschwirkung hat, zum Einsatz.

Ein weiteres Problem stellten zu Beginn zwei in der Hütte gelagerte Gasflaschen dar, die zu explodieren drohten.

Den drei Feuerwehren, die mit insgesamt 40 Mann und 6 Fahrzeugen vor Ort waren, gelang es, die gesamte Umgebung zu schützen. Dem beträchtlichen Sachschaden stand aber ein geretteter Wert in vielfacher Höhe gegenüber.

BM d.V. Gerhard Freigassner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo