FF Weißkirchen Topinfo

Großbrand in St. Anna – Wohnhaus gerettet

In den frühen Morgenstunden des Dienstag, 4. Mai brach im Wirtschaftsgebäude des Landwirtes Staller vlg. Krempel in Winterleiten bei Obdach, Gemeinde St. Anna, ein Brand aus.

Der 28-jährige Besitzer wurde um ca. 3.30 Uhr durch Brandgeräusche geweckt, das an sein Wohnhaus unmittelbar angebaute Stallgebäude stand zu diesem Zeitpunkt bereits in Flammen.
Er verständigte sofort die Feuerwehr und konnte dann noch mit seiner Familie 30 Kälber und Kühe aus dem Stall retten, ehe die Feuerwehr Obdach als erste am Brandort eintraf.

In Anbetracht des Brandausmaßes und des in dieser Gegend herrschenden Löschwassermangels wurden von Einsatzleiter HBI Gerhard Wagner sofort die Feuerwehren von Reichenfels, Weißkirchen, Baierdorf, Zeltweg und Judenburg nach der Ausrückordnung des Abschnittes 1 nachalarmiert.

Insgesamt sechs Feuerwehren mit 99 Mann und 15 Fahrzeugen waren stundenlang im Einsatz und konnten so ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Sehr hilfreich dabei war, dass eine wirkungsvolle Feuermauer zwischen dem Wohn- und Stallgebäude stand. Das Stallgebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Zur Erstversorgung mit Wasser erwies sich der in unmittelbarer Nähe befindliche Fischteich als vorteilhaft. Die Nachbar-Feuerwehren waren inzwischen eingetroffen und man begann sofort einen Pendelverkehr zum Wassertransport mit den Tanklöschfahrzeugen einzurichten.

Der Sachschaden wird auf rund 300.000 Euro geschätzt, als Brandursache wurde ein Elektrodefekt ermittelt.

BM d.V Gerhard Freigassner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo