FF Weißkirchen Topinfo

FF Weißkirchen verhinderte Großbrand

Am Sonntag-Abend bemerkten aufmerksame Nachbarn eine ungewöhnliche Rauchentwicklung beim Sägespänesilo der Tischlerei Zechner in Weißkirchen und alarmierten die Feuerwehr.

Die FF Weißkirchen war sofort mit 28 Mann und fünf Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von ABI Reinhold Staubmann zur Stelle und konnte durch ihr rasches und professionelles Eingreifen einen größeren Schaden verhindern.

Im Dachbereich des Sägespänesilos trat Rauch aus, zudem war eine enorme Hitzeentwicklung gegeben. Die vorhandene Steigleitung ging zwar in Betrieb, war aber in ihrer Wirkung zu gering. Seitens der Feuerwehrleute wurde in schwieriger Arbeit die Dachhaut entfernt und dann erst konnten der bereits brennende Dachstuhl sowie das gelagerte Material wirkungsvoll bekämpft werden. Als dann endlich "Brand aus" gegeben werden konnte, wurde noch das Dach provisorisch zugedeckt, denn die Wetterprognose ließ Regen erwarten.

Diese Brandbekämpfung war der erste Einsatz für das erst kürzlich in den Dienst gestellte neue Tanklöschfahrzeug. Das hier eingebaute Netzzumischsystem hat sich bestens bewährt.

BM d.V. Gerhard Freigassner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo