FF Weißkirchen Topinfo

Hochwasser am Feiertag

Am vergangenen Montag, dem Feiertag, suchten in der gesamten Steiermark zahlreiche Unwetter das Land heim und richteten zum Teil beträchtlichen Sachschaden an.
Ganz rasch zogen 'schwarze' Wolken um Mittag des Großen Frauentages auch im Raume Judenburg – Weißkirchen auf.
Es dauerte nicht lange, ein Gewitter mit Starkregen und auch Hagel wütete besonders am Liechtensteinerberg, dem Berg zwischen dem Murboden um Maria Buch auf der einen Seite und dem Feeberggraben jenseits dieses Berges.

Der Wallfahrtsort Maria Buch war den ganzen Tag in Feierstimmung, die örtliche Feuerwehr Baierdorf im Festzelt mit der Versorgung hunderter Pilger beschäftigt, als der Alarm 'Hochwasser und überflutete Keller' in der Wielandsiedlung erging.

Weiters drohte ein Strommast in Maria Buch auf das Festzelt umzustürzen. Gleichzeitig wurde auch die Feuerwehr Weißkirchen unter der Einsatzleitung von HBI Jakob Führer mitalarmiert und gemeinsam wurden die Keller ausgepumpt sowie der gefährdete Strommast gesichert.

In Feeberg musste die Stadtfeuerwehr Judenburg ausrücken, hier waren auch Keller überflutet, es gab Murenabgänge und es wurde sogar ein PKW beschädigt.

Ein weiterer Einsatzort der FF Weißkirchen war Vordersieding, wo ein Bachbett freigemacht werden musste. Die Obdacherstraße war in Hintersieding überflutet, hier werkte die Straßenmeisterei Judenburg an der Behebung des Schadens.

OBM d.V. Gerhard Freigaßner

zurück zur Übersicht


NOTRUF 122 - 24 Std.
Kontakt Feuerwehr Weißkirchen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Hochwasserinfo Weißkirchen
Zivilschutzinfo